Zitate unserer Mitarbeiter

Mein Studium wird nicht anerkannt…

…weil ich im Ausland studiert habe. Das wird hier in Deutschland nicht anerkannt. Ich könnte sicher darum kämpfen und mich um die Anerkennung bemühen, aber jetzt will ich das gar nicht mehr. Wir sind ein gutes Team in dem Joker-Casino, in dem ich arbeite. Es macht mir Spaß mit meinen Kollegen. Ich sehe Erfolge, wenn ich die Rückmeldungen von der Geschäftsleitung höre. Momentan möchte ich mich nicht verändern, ich bin sehr zufrieden…

(Servicemitarbeiterin, Mitte 40)

 

Ich wollte was dazuverdienen für die Familie…

…eben für die kleinen Extras im Leben, die man sich sonst mit 2 Kindern nicht leisten kann. Jetzt freue ich mich, wenn ich den Urlaub für die Familie bezahle. Es ist wie ein Geschenk, das ich der Familie machen kann. Ich bin stolz auf das Geld, das ich zum Familieneinkommen beisteuern kann…

(Servicemitarbeiterin, Mitte 30)

 

In den gelernten Beruf konnte ich nicht zurück...

…weil es in meinem Beruf kein passendes Angebot für mich nach der Erziehungszeit gab. Das ließ sich mit der Familie nicht vereinbaren. Und die Kinder sind mir wichtiger gewesen. Aber trotzdem wollte ich auch arbeiten. Es ist besser, wenn man beides hat: Hausfrau und Mutter sein als Hauptaufgabe und einen Job! Eine Freundin hat mich auf die Fa. Kling Automaten GmbH hingewiesen. Ich habe mich beworben und es hat geklappt. Jetzt passt für mich alles: Ich bin Hausfrau und Mutter und arbeite Teilzeit…

(Servicemitarbeiterin, Ende 30)

 

Ich habe lange in einer Fabrik gearbeitet…

…und jetzt bin ich über 50 Jahre alt. Ich kann die schwere Arbeit nicht mehr leisten. Mein Rücken machte nicht mehr mit. Aber wohin sollte ich gehen? Ich war ratlos bis ich eine Anzeige der Fa. Kling Automaten GmbH gelesen habe. Jetzt bin ich glücklich. Ich kann selbständig arbeiten und mein Rücken erholt sich. Ich hatte schon Angst, dass mir keiner mehr eine Chance in meinem Alter gibt …

(Servicemitarbeiterin, Anfang 50)

 

Ich wusste lange nicht, was ich machen will, hatte keinen Plan…

…als Mann sollte man ja ehrgeizig sein und Karriere machen. Ich war einfach jung und wollte leben. Jetzt bin ich 6 Jahre bei der Fa. Kling Automaten GmbH. Anfangs war es einfach eine Möglichkeit Geld zu verdienen. Inzwischen weiß ich, dass man sich hier entwickeln kann. Es gibt verschiedene Wege und Aufstiegsmöglichkeiten. Vielleicht habe ich jetzt endlich einen Plan…

(Servicemitarbeiter, Ende 20)

 

Ich habe mit Anfang 20 eine kaufmännische Ausbildung abgeschlossen.

Die Arbeit entsprach aber leider nicht dem, was ich mir vorgestellt hatte. Deshalb entschied ich mich für einen Neustart – im technischen Bereich und in einem anderen Unternehmen. Mit Ende 20 eine zweite Ausbildung anzufangen ist sicher ungewöhnlich. Doch die Kling Automaten GmbH hat mir diesen Weg geebnet. Jetzt habe ich wieder Spaß an meinem Job.

(Tanja S., Auszubildende Automatenfachfrau im 1. Lehrjahr)

 

Ich konnte mir schon während meines zweiwöchigen Praktikums  gut vorstellen….

bei der Firma Kling Automaten GmbH zu arbeiten. Die Kollegen haben mich super aufgenommen und die Arbeit war sehr abwechslungsreich. Dass es nach dem Praktikum dann gleich mit der Azubi-Stelle geklappt hat, war einfach klasse. Das Betriebsklima stimmt, die Arbeitszeiten passen auch und ich werde von allen unterstützt. Außerdem habe ich die Möglichkeit, verschiedene Bereiche und Arbeitsorte kennenzulernen.

(Daniel D., Auszubildender Automatenfachmann im 2. Lehrjahr)

 

Nach unzähligen Bewerbungen und Absagen …

… gab mir die Kling Automaten GmbH die Chance, im Berufsleben Fuß zu fassen – auch als allein erziehende Mutter einer kleinen Tochter. Ich bin auf Teilzeit im Sekretariat beschäftigt. So bekomme ich Familie und Beruf sehr gut unter einen Hut. Am Vormittag geht meine Kleine in den Kindergarten, am Nachmittag haben wir gemeinsam Zeit zum spielen.

(Andrea N., Bürokauffrau, 26)